Beim Gyro-Fliegen hast Du die Qual der Wahl

100% Freiheitsgefühl oder Heli-Feeling?

Der Tragschrauber, auch Gyrocopter oder Autogyro, kurz auch einfach "Gyro" genannt, vermittelt durch seine beeindruckenden Flugeigenschaften ein ungeahntes Freiheitsgefühl.

Die Renaissance des Tragschraubers / Gyrocopters in Deutschland

Seit dem Jahr 2003 erlebt der Tragschrauber in Deutschland eine Rennaissance als Luftsportgerät. Das Anfang der 20er- Jahre von dem Spanier Juan de la Cierva entwickelte Fluggerät erfreut sich als Ultraleichtflugzeug wachsender Begeisterung. Der Tragschrauber wurde unter anderem durch Filme wie "Mad Max 2 - Der Vollstrecker" oder "James Bond 007 – Man lebt nur zweimal" (Originaltitel: "You Only Live Twice") bekannt. In letzterem nutzt James Bond (Sean Connery in jungen Jahren) den schwerbewaffneten Gyrocopter "Little Nelly" zur Erfüllung seiner Mission:

Tragschrauber / Gyrocopter vs. Hubschrauber / Helicopter

Auf den ersten Blick weist der Tragschrauber große Ähnlichkeit mit einem Hubschrauber auf, deshalb wird er auch häufig mit einem Hubschrauber verwechselt. Technisch und in seinen Flugeigenschaften unterscheidet er sich jedoch vom Helicopter, er zeichnet sich ihm gegenüber durch seine wesentlich einfachere und damit preiswertere Technik aus, da das Rotorsystem im Flug ausschließlich aerodynamisch und nicht über das Triebwerk angetrieben wird (siehe Funktionsprinzip). Die Anschaffungs- und Betriebskosten eines Tragschraubers liegen bei einem Bruchteil von denen eines Hubschraubers.

Das Motorrad der Lüfte

Die ursprüngliche und puristische Variante des Tragschraubers ist der offene Tandem-Zweisitzer, auch als "Motorrad der Lüfte" bezeichnet. Das offene Gyro-Fliegen kommt nämlich tatsächlich dem Gefühl des Motorradfahrens sehr nahe. Die ersten in Deutschland zugelassenen Modelle sind der MT03 von AutoGyro und der M14 TT von Magni Gyro. Im Jahr 2008 bringt AutoGyro den MTOsport als Nachfolger des MT03 auf den Markt.

Hubschrauber-Feeling

Ebenfalls im Jahr 2008 kommt mit der Zulassung des Xenon 2 von Celier Aviation der erste geschlossene Tragschrauber nach Deutschland. Die Sitze sind bei diesem Modell wie bei den meisten Hubschraubern (Helicoptern) nebeneinander (side-by-side) angeordnet. Durch die breite Kabine, die großen Bugfenster und das schmale pilzförmige Instrumentenpanel vermittelt der Xenon wirklich Hubschrauber-Feeling.

Tragschrauber/Gyrocopter 2.0

Kurze Zeit später führt AutoGyro 2009 den Calidus als geschlossenen Tandem-Gyrocopter ein. Der Calidus überzeugt durch sein futuristisches schlankes Design, seine Aerodynamik und technische Features wie den elektrischen Verstellpropreller und die pneumatische 2-Achsen-Trimmung. Er ist nach wie vor das schnellste Tragschraubermodell in Deutschland.

Seite an Seite

2011 werden gleich zwei neue geschlossene side-by-side Modelle neu zugelassen: Der M24 Orion von Magni Gyro sowie der Cavalon von AutoGyro, der in puncto Design und Technik ganz der Linie des Calidus folgt.

Wir blicken gespannt nach vorn...

Das Potential des Tragschraubers scheint heute noch bei weitem nicht ausgeschöpft zu sein und wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft diesem genialen Fluggerät bringen wird! Mit einer Tragschrauber-Ausbildung bei DynamicSpirit liegen Sie auf jeden Fall goldrichtig, denn bei uns stehen Qualität in der Ausbildung und Spaß am Fliegen ganz oben!